Meldung | 10.03.2014

35 Millionen Euro für freie Schulen sind nur Übergangslösung

Zur Diskussion über das mit Vertretern der freien Schulen ausgehandelte Kompromissangebot der Staatsregierung, den freien Schulen bis zur gesetzlichen Neuregelung ihrer Finanzierung 35 Millionen Euro über eine Förderrichtlinie zu zahlen, erklärt Norbert Bläsner, bildungspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Sächsischen Landtag:"Das Angebot über 35 Millionen Euro ist selbstverständlich nur eine Übergangslösung. Die freien Schulen müssen sich nicht sorgen, dass diese Mittel bereits eine Vorentscheidung über die künftige finanzielle Ausstattung sind. Wie die gesetzliche Regelung zur Finanzierung freier Schulen einmal aussehen wird, werden wir in fortwährender Zusammenarbeit mit den freien Schulen noch entwickeln."

Auf die Pressemitteilung "Verhandlungsergebnis zur Finanzierung freier Schulen ist gutes Zeichen" vom 05. März 2014 wird verwiesen: http://fdp-fraktion-sachsen.de/online/fdp/fdp-fraktion.nsf/News.xsp?id=9FB4CB15A3EDFEDCC1257C92004E498E


Diese Seite weiterleiten



CiSweb4